KLEINE DRAU THAL

DAS REVIER
THAL

Die Kleine Drau unterteilt sich für unsere Gäste in zwei angrenzende Reviere:
Beiden gemeinsam ist, dass dieser Bach frei von Gletschereinflüssen ist, und so die ganze Saison über klares Wasser aus dem Kalkgebirge bietet.
Der Fischbestand bietet Bachforellen, Äschen und Regenbogenforellen aus natürlicher Vermehrung. Die Insektenwelt ist ausgesprochen vielfältig und bietet uns besonders kampfstarke Fische.
Die Gewässerstriktur ist sehr vielfältig und die Breite beträgt durchschnittlich 15 Meter.

CHARAKTERISTIK

Das Revier Thal hat durch den am Revieranfang einmündenden Kristeinerbach ein etwas stärkere Wasserführung und hat neben schnelleren Abschnitten lange Bereiche mit groben Steinblöcken, so dass sich den Forellen und Äschen sehr viele gute Unterstände bieten.
Der zum Revier gehörende Kristeinerbach entspringt im 2.450 m hoch gelegenen Sichelsee (dieser hat einen sehr alten Saiblingsbestand) und durchfließt auf seinen 10 km Länge eine wunderbare Hochebene – alleine dafür sollten Sie sich unbedingt einen Tag lang Zeit nehmen!

REVIERINFO

Das Revier Kleine Drau in Thal beginnt bei der Einmündung des Kristeinerbaches und schließt damit direkt an das Revier Abfaltersbach an. Es endet nach ca. 5 km flussabwärts bei der Einmündung des Thaler Baches. Zum Revier gehört neben dem Sichelsee auf 2.450 m Höhe, auch der 10 km lange Kristeinerbach, in dessen Oberlauf die „Tiroler Urforelle" seits 1995 das erste Mal eingesetzt wurde. Erlaubte Köder sind eine künstliche Trocken- oder Nassfliege, Nymphe oder Streamer, alles ohne Widerhaken, Beschwerung nicht erlaubt. Die Distanz vom Hotel beträgt ca. 10 Kilometer.

fly fishing osttirol
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!